• featured
  • featured
  • featured
  • featured
  • featured
  • featured
  • featured
  • featured
  • featured

Ehemaliges domkapitelisches Amtshaus

Filed under: Allgemein — Winkelbauer @ 14:17

 

Denkmalbeschreibung: Hofstraße 2. Ehem. Amtshaus, winkelförmiger, zweigeschossiger Bau mit Satteldächern, Straßengiebel mit gedrehtem Firstknauf, im Kern 1. Hälfte 17. Jh. und 18. Jh.

 

Baugeschichte: 1617 als zu klein und schlecht bezeichnet, im selben Jahr Überschlag des domkapitelischen Maurermeisters Jakob Aschberger zur Reparatur der "Gefänknussen" (1735 ein eigener Gefängnisturm erwähnt.). Der heutige Bau, im Kern aus der 1. Hälfte des 17. Jh., wurde im 18. Jh. mehrfach verändert: So 1738, als anstelle des schlechten Täfers eine weiße Decke eingezogen wurde und vor allem 1792, als eine große Reparatur durch den einheimischen Maurermeister Johann Georg Christa und den Zimmermeister Ulrich Kraus aus Zusamzell erfolgte (Innenausstattung und neuer Dachstuhl). Das nördlich angebaute Zwerchhaus wohl erst aus der 1. Hälfte des 18. Jh. 

Beitrag zu Testzwecken

Kommentare sind geschlossen.